Wünsche des Stadtseniorenrates

Udo Mann, Mitglied der SPD-Fraktion im Gemeinderat und im Vorstand des Stadtsenioren-rates, hat für den Stadtseniorenrat folgendes Schreiben an den neuen OB Markus Ewald verfasst: .

Stadtseniorenrat Weingarten

Weingarten, 10.09.2008 .

Stadtverwaltung Weingarten Herrn Oberbürgermeister Markus Ewald .

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Bei der Weiterentwicklung unserer Stadt bitten wir, im Hinblick auf den demographischen Wandel und die hohe Anzahl der behinderten Menschen die in Weingarten leben, besonders auf die Belange dieses Personenkreises zu achten. Nachfolgend nennen wir beispielhaft Punkte die weiter besonderer Beachtung bedürfen:

  • Der öffentliche Raum Straßen, Wege, Plätze soll soweit als möglich barrierearm gestaltet werden.
  • Die Oberflächenbeschaffenheit auf den Bewegungsflächen soll leichtes und erschütterungsarmes Befahren mit Rollator und Rollstuhl gewährleisten.
  • Öffentlich zugängliche Gebäude sollen noch besser zugänglich gemacht werden. Hier steht der Zugang ins Sozialamt in der Kritik.
  • Bei Neu- und Umbaumaßnahmen der Ladengeschäfte, Arztpraxen, Gaststätten und Arbeitsstätten usw. sollte bereits in der Planungsphase nachdrücklich auf barrierearmes Bauen geachtet werden.
  • Bauträger sollten frühzeitig und nachdrücklich auf barrierearmes Bauen, sowohl im Gebäudebestand als auch bei Neubauvorhaben, hingewiesen werden.
  • Bauformen, wie Mehrgenerationenhäuser und Wohngemeinschaften für Senioren sind zu fördern. Preisgünstiges Wohnen ist dabei sehr wünschenswert.
  • Im Naherholungsbereich besteht weiter Bedarf an Ruhebänken.
  • Die überdurchschnittlich großen Fortschritte der Stadt Weingarten in der Senioren- und Behindertenarbeit erkennen wir an.

Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Verwaltung und dem Gemeinderat unserer Anliegen.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Udo Mann

 

Abgeordnete der SPD

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Leni Breymaier

Leni Breymaier

WebsoziInfo-News

18.10.2018 18:53 Weiterer Schritt in die moderne Arbeitswelt: Gesetz zur Brückenteilzeit verabschiedet
Lange lag das Vorhaben auf Eis. Nun hat die Koalition das erste große Gesetzgebungsverfahren mit einem ihrer zentralen Anliegen für mehr Zeitsouveränität durch die Brückenteilzeit erfolgreich durchgesetzt. Ab 1.1.2019 gibt dieses Gesetz vielen Beschäftigten die Möglichkeit, in einem Zeitraum von einem bis fünf Jahren in Teilzeit zu gehen und zwar ganz ohne Begründung. Das Rückkehrrecht

17.10.2018 18:51 Katarina Barley und Udo Bullmann werden zusammen die Führung des Europawahlkampfs der SPD übernehmen.
Dazu erklärt der Vorsitzende der S&D-Fraktion im Europäischen Parlament, Udo Bullmann: Ich freue mich, dass wir heute gemeinsam in einer starken Doppelspitze mit Katarina Barley in Richtung Europawahl starten! Andrea Nahles und ich waren uns frühzeitig einig, dass wir die deutsche Justizministerin als Spitzenkandidatin gewinnen wollen. Das wird eine klasse Zusammenarbeit! Ich freue mich auf die

16.10.2018 20:24 Bundesregierung geht gegen Umsatzsteuerbetrug vor
Mit dem Gesetzentwurf zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet geht die Bundesregierung stärker gegen Umsatzsteuerbetrug vor. Außerdem wird eine steuerliche Förderung der E-Mobilität eingeführt. „In der heutigen Anhörung zum Gesetzentwurf zur Vermeidung von Umsatzsteuerausfällen beim Handel mit Waren im Internet stand die Haftung der Plattformbetreiber für nicht bezahlte Umsatzsteuer und die

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Leni Breymaier

Leni Breymaier

Counter

Besucher:2763867
Heute:14
Online:1

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Leni Breymaier

Leni Breymaier

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Leni Breymaier

Leni Breymaier