Wünsche des Stadtseniorenrates

Udo Mann, Mitglied der SPD-Fraktion im Gemeinderat und im Vorstand des Stadtsenioren-rates, hat für den Stadtseniorenrat folgendes Schreiben an den neuen OB Markus Ewald verfasst: .

Stadtseniorenrat Weingarten

Weingarten, 10.09.2008 .

Stadtverwaltung Weingarten Herrn Oberbürgermeister Markus Ewald .

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Bei der Weiterentwicklung unserer Stadt bitten wir, im Hinblick auf den demographischen Wandel und die hohe Anzahl der behinderten Menschen die in Weingarten leben, besonders auf die Belange dieses Personenkreises zu achten. Nachfolgend nennen wir beispielhaft Punkte die weiter besonderer Beachtung bedürfen:

  • Der öffentliche Raum Straßen, Wege, Plätze soll soweit als möglich barrierearm gestaltet werden.
  • Die Oberflächenbeschaffenheit auf den Bewegungsflächen soll leichtes und erschütterungsarmes Befahren mit Rollator und Rollstuhl gewährleisten.
  • Öffentlich zugängliche Gebäude sollen noch besser zugänglich gemacht werden. Hier steht der Zugang ins Sozialamt in der Kritik.
  • Bei Neu- und Umbaumaßnahmen der Ladengeschäfte, Arztpraxen, Gaststätten und Arbeitsstätten usw. sollte bereits in der Planungsphase nachdrücklich auf barrierearmes Bauen geachtet werden.
  • Bauträger sollten frühzeitig und nachdrücklich auf barrierearmes Bauen, sowohl im Gebäudebestand als auch bei Neubauvorhaben, hingewiesen werden.
  • Bauformen, wie Mehrgenerationenhäuser und Wohngemeinschaften für Senioren sind zu fördern. Preisgünstiges Wohnen ist dabei sehr wünschenswert.
  • Im Naherholungsbereich besteht weiter Bedarf an Ruhebänken.
  • Die überdurchschnittlich großen Fortschritte der Stadt Weingarten in der Senioren- und Behindertenarbeit erkennen wir an.

Bitte unterstützen Sie mit Ihrer Verwaltung und dem Gemeinderat unserer Anliegen.

Mit freundlichen Grüßen

gez. Udo Mann

 

Abgeordnete der SPD

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Leni Breymaier

Leni Breymaier

WebsoziInfo-News

13.02.2019 09:55 SPD Europa: Wasser sparen in Zeiten des Klimawandels
Parlament beschließt Standpunkt zu Wasserwiederverwendung Ein Drittel der EU-Landfläche leidet unter Wasserknappheit. In Hitzesommern wie 2018 sind Menschen, Tiere und Pflanzen sehr von der Trockenheit betroffen. Besonders die südlichen Mitgliedstaaten erleiden dabei wirtschaftliche Milliardenschäden. Das Europäische Parlament sieht besonders viel Potential in der Wasserwiederverwendung in der Landwirtschaft. Am Dienstag, 12. Februar 2019, hat das Plenum

13.02.2019 09:53 Einsetzung des Forums „Mobilität der Zukunft“
Der SPD-Parteivorstand hat auf seiner heutigen Klausursitzung folgenden Beschluss gefasst: Die SPD wird die Leitlinien einer modernen Mobilitätspolitik erarbeiten, die den sozialen, den ökonomischen und den ökologischen Ansprüchen gerecht werden. Das Forum soll sich auf die folgenden Themenschwerpunkte konzentrieren: Neue Mobilitätskonzepte, die alle Verkehrsträger einbeziehen und Mobilität für alle ermöglichen. Digitalisierung: Automatisiertes Fahren, Vernetzung und neue

13.02.2019 09:28 ASF: Danke, Hubertus Heil
Die Grundrente erkennt die Lebensleistung von Frauen an und reduziert speziell ihr Armutsrisiko. Die Arbeitsgemeinschaft der SPD-Frauen schickt einen großen Dank an Hubertus Heil für seinen Vorschlag zur Grundrente. Mit ihr wird die Lebensleistung von Frauen endlich anerkannt und Frauen werden besser vor Altersarmut geschützt. Mindestens 35 Jahre Beitragszeit soll die Voraussetzung sein, um die

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Leni Breymaier

Leni Breymaier

Counter

Besucher:2763867
Heute:58
Online:1

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Leni Breymaier

Leni Breymaier

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Leni Breymaier

Leni Breymaier