Narrensprung am Fasnetsonntag (29 Fotos)

närrischer Fensterschmuck in der Wilhelmstraße

 

die "rote" Doris wartet auf den närrischen Umzug

 

der Narrenbüttel führt den Umzug an

 

es folgt das Fasnetsbutzarössle mit seinen Treibern

 

Dorauszunft Saulgau

 

Dorauszunft Saulgau

 

Dorauszunft Saulgau

 

Kardeleshannes aus Baienfurt

 

Narrenzunft Tettnang

 

Narrenzunft Tettnang

 

 

Narrenverein Reichenbach

 

Narrenverein Reichenbach

 

Hafennarren Friedrichshafen

 

Narrenverein Grünkraut

 

Schalmeien Express Steinach

 

Narrenverein Wikinger, Weingarten

 

Fanfarenzug St. Florian

 

Mostclub L aus Weingarten

 

Rudolf Bindig und OB Gerber in der Mostclubkutsche

 

OB Gerber in der Kutsche

 

Rudolf Bindig in der Kutsche

 

Narrenverein Bockstall, Weingarten

 

Plätzler-Zunftmeister Klaus Müller

 

Wurzelsepp, Weingarten

 

rot-weisser Plätzler

 

kleine Verschnaufpause

 

Fanfarenzug Welfen vor Basilika

 

Plätzler vor Basilika

ENDE: für weitere Fotos der Weingartener Fasnet bitte "FASNET " anklicken

 

Abgeordnete der SPD

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Leni Breymaier

Leni Breymaier

WebsoziInfo-News

20.09.2018 18:24 Gute-Kita-Gesetz: Gute Betreuung, weniger Gebühren
Das Bundeskabinett hat am 19.09.2018 den Entwurf für ein Gute-Kita-Gesetz beschlossen. Damit ist die Grundlage für gute Bildung und Betreuung von Anfang an gelegt. Damit jedes Kind die gleichen Startchancen bekommt – unabhängig vom Einkommen der Eltern und vom Wohnort. „Noch nie hat eine Bundesregierung so viel Geld in die Betreuung der Kleinsten investiert: Bis

20.09.2018 18:19 Starke Familien
Mehr Zeit und mehr Mittel für das ElternGeld, neue Freiräume für Eltern, bessere Chancen für Kinder. Das wollen wir schaffen, damit Familien ihr Leben so organisieren können, wie sie es wollen. Für Kinder Für bessere Kitas und Schulen und für den Abbau von Kita-Gebühren nehmen wir ab 2019 rund 7,5 Milliarden € in die Hand. Für Kinder

19.09.2018 18:21 Andrea Nahles: Zur aktuellen Lage
Seit gestern Abend ist klar: Der Verfassungsschutzpräsident muss gehen. Das hat die ganze SPD gemeinsam gefordert, weil er das Vertrauen in eine seriöse und faktenbasierte Arbeit verspielt hat und zum Stichwortgeber für Verschwörungstheoretiker geworden ist. Der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz muss das Vertrauen der gesamten Bundesregierung genießen. Deswegen war die Ablösung von Herrn Maaßen

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Leni Breymaier

Leni Breymaier

Counter

Besucher:2763867
Heute:29
Online:1

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Leni Breymaier

Leni Breymaier

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Leni Breymaier

Leni Breymaier