Narrensprung am Fasnet-Sonntag in Weingarten

Der Narrensprung der Plätzlerzunft Altdorf-Weingarten, an dem in diesem Jahr 2009 genau 59 Narrenzünfte und Musikgruppen teilgenommen haben, findet traditionell am Fasnet-Sonntag statt. Zum erstenmal mit dabei waren in diesem Jahr die Narrenzunft aus Bad Urach, der Heimat des neuen Weingartener Oberbürgermeisters Markus Ewald.

Wir zeigen Ihnen hier einige Bilder vom Umzug; um mehr auswärtige Narrengruppen vorstellen zu können, haben wir auf Fotos der einheimischen Narrenfiguren weitgehend verzichtet.

Närrisch geschmückt, wie hier das Haus Wilhelmstraße 17, erwartet Weingarten bei leichten Schneefall die Närrinnen und Narren aus nah und fern.

 

Letzte Vorbereitungen, hier für den "Lumpenexpress" aus Baindt

 

Auch Zuschauerinnen und Zuschauer am Straßenrand bereiten sich auf den Umzug vor

 

die rot-weissen Plätzler der gastgebenden Plätzlerzunft Altdorf-Weingarten führen den Narrensprung an

 

Die Narrenzunft Waldsee ist mit einer großen Abordnung nach Weingarten gekommen-
hier der "Faselhannes" ...

 

... und singende und tanzende Zunfträte aus Bad Waldsee

 

ebenfalls aus der nördlichen Nachbarstadt: die "Schoreweible ... "

 

... sowie die "Schrättele" genannten Hexen der Narrenzunft Waldsee

 

groß im Bild: "Schrättele" aus Bad Waldsee.

 

originell: die "Muckespritzer" der Narrenzunft Spritzemuck aus Ehingen an der Donau

 

noch einmal, weil sie soooo schön sind: die Ehinger "Muckespritzer"

 

aus der Heimatstadt von OB Ewald: Masken der 1. Narrenzunft Bad Urach (gegr. 2002)

 

Narrenzunft Bad Urach e.V.

 

Ein schöner Rücken ... Fanfarenzug Tell aus Ravensburg, Weingartens südlicher Vorstadt

 

Burreweible Zunft Einhardt

 

Narrenzunft Fell-Lädsche aus Marbach

 

klasse Musik aus Bad Waldsee: die "Gugga-Gassa-Fetz-Band"

 

besonders hässlich: Hexen aus Bad Schussenried

 

nicht sehr weit gereist: der "Dreckete Bläse" aus Mochenwangen

 

von hinten schöner als von vorne: die Guggenmusik aus Rötenbach

 

"Brot her - die Burnegger sind do": Brotfresser der Narrenzunft Bodnegg

 

"Hondr's gsea? D'r Schalk isch's gwea" : Narrenzunft Schalk von Staig

 

dia schöane Schwobemädle kommet aus Berg

 

kommen groß raus: die "Heufresser" der Narrenzunft Vogt

 

von der Höhe ins Schussental herabgestiegen: fröhliche Burgnarren aus Waldburg

 

und zum Schluss nochmal: rote Plätzler aus Weingarten ....

 

... und ein glückseliger Oberbürgermeister Marcus Ewald

 

Abgeordnete der SPD

WebsoziInfo-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:2763867
Heute:25
Online:2

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

WebsoziInfo-News

19.03.2019 20:09 Wir brauchen flächendeckende und leistungsfähige Mobilfunknetze
Die SPD-Bundestagsfraktion schlägt ein Bundesförderprogramm Mobilfunk vor, um die Regionen zu versorgen, in denen sich Investitionen für Telekommunikationsunternehmen finanziell nicht rentieren. Dort, wo der Marktausbau versagt, muss der Staat eingreifen und für die Infrastruktur Sorge tragen. Nur so können die sogenannten weißen Flecken geschlossen werden. „Noch immer gibt es zahlreiche Funklöcher in Deutschland. Ursächlich hierfür

18.03.2019 15:16 ASF – Frauen verdienen mehr!
Die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischen Frauen (ASF) Maria Noichl erklärt: Wie in jedem Jahr bedeutet dieses Datum, dass Frauen im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen bis zu diesem Tag umsonst gearbeitet haben. Bedingt wird dies durch einen nach wie vor bestehenden Gender Pay Gap von 21 Prozent in Deutschland, einem der größten in der ganzen

15.03.2019 07:31 AG Selbst Aktiv begrüßt die Einigung der Regierungskoalition zum Wahlrecht für Menschen mit Behinderungen
Anlässlich der Einigung der Koalition erklärt der Vorsitzende von Selbst Aktiv Karl Finke: Das Bundesverfassungsgericht hatte mit seinem Urteil vom 29. Januar 2019 die Aufrechterhaltung von Wahlrechtsausschlüssen für Menschen, die unter Vollbetreuung aller Angelegenheiten stehen, für verfassungswidrig erklärt. Dies gilt auch für Straftäter, die wegen Schuldunfähigkeit in einem geschlossenen psychiatrischen Krankenhaus untergebracht sind. Die Karlsruher

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden