Wie steht Altdorf zum Altdorfer Wald?

Veröffentlicht am 07.05.2020 in Gemeinderatsfraktion

Der Altdorfer Wald geht auch Weingarten an. Schließlich ist Weingarten mit seinem früheren Namen Altdorf namensgebend für dieses Waldgebiet, das bis an unsere Stadt heranreicht.

Seit einiger Zeit wird im Landkreis darüber diskutiert, ob der gesamte Altdorfer Wald als das zweitgrößte geschlossene Waldgebiet in Baden-Württemberg als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen werden soll. In den Gemeinden Baienfurt, Baindt, Bergatreute, Vogt und Wolfegg haben sich Verwaltung und Gemeinderat bereits mit diesem Thema befasst und sich aus guten Gründen mehrheitlich der Forderung angeschlossen. In weiteren Gemeinden, die zum Einzugsbereich des Altdorfer Waldes gehören, ist mit einer Befassung in den kommunalen Gremien zu rechnen. Eine Bürgerinitiative sammelt Unterschriften für dieses Anliegen und im Kreistag wird darüber beraten.

Da ist es erstaunlich, dass die Debatte bisher an Altdorf (Weingarten) vollkommen vorbeiläuft. Weder die Verwaltung noch der Gemeinderat haben sich bisher mit dem Thema befasst. Zuständig für die Einleitung eines Verfahrens, den Altdorfer Wald zum Landschaftsschutzgebiet zu erklären, ist der Landkreis als untere Naturschutzbehörde. Aber so wie die anderen Gemeinden sich dazu geäußert haben, würde es eine besondere Bedeutung haben, wenn auch Weingarten das Vorhaben unterstützen würde. Wir von der SPD-Fraktion unterstützen das Anliegen. Die genauen Grenzen und Inhalte einer solchen Inschutzstellung müssen natürlich noch konkretisiert werden.

Doris Spieß, Birgit Ewert, Udo Mann (aus Weingarten im Blick 12/2020)

 

Ortsverein bei Facebook


Besuchen Sie uns gerne auch auf Instagram unter dem Namen:spd_ov_weingarten  
   

Abgeordnete der SPD

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

WebsoziInfo-News

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden