Wie steht Altdorf zum Altdorfer Wald?

Veröffentlicht am 07.05.2020 in Gemeinderatsfraktion

Der Altdorfer Wald geht auch Weingarten an. Schließlich ist Weingarten mit seinem früheren Namen Altdorf namensgebend für dieses Waldgebiet, das bis an unsere Stadt heranreicht.

Seit einiger Zeit wird im Landkreis darüber diskutiert, ob der gesamte Altdorfer Wald als das zweitgrößte geschlossene Waldgebiet in Baden-Württemberg als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen werden soll. In den Gemeinden Baienfurt, Baindt, Bergatreute, Vogt und Wolfegg haben sich Verwaltung und Gemeinderat bereits mit diesem Thema befasst und sich aus guten Gründen mehrheitlich der Forderung angeschlossen. In weiteren Gemeinden, die zum Einzugsbereich des Altdorfer Waldes gehören, ist mit einer Befassung in den kommunalen Gremien zu rechnen. Eine Bürgerinitiative sammelt Unterschriften für dieses Anliegen und im Kreistag wird darüber beraten.

Da ist es erstaunlich, dass die Debatte bisher an Altdorf (Weingarten) vollkommen vorbeiläuft. Weder die Verwaltung noch der Gemeinderat haben sich bisher mit dem Thema befasst. Zuständig für die Einleitung eines Verfahrens, den Altdorfer Wald zum Landschaftsschutzgebiet zu erklären, ist der Landkreis als untere Naturschutzbehörde. Aber so wie die anderen Gemeinden sich dazu geäußert haben, würde es eine besondere Bedeutung haben, wenn auch Weingarten das Vorhaben unterstützen würde. Wir von der SPD-Fraktion unterstützen das Anliegen. Die genauen Grenzen und Inhalte einer solchen Inschutzstellung müssen natürlich noch konkretisiert werden.

Doris Spieß, Birgit Ewert, Udo Mann (aus Weingarten im Blick 12/2020)

 

Abgeordnete der SPD

Ortsverein bei Facebook


Besuchen Sie uns gerne auch auf Instagram unter dem Namen:spd_ov_weingarten  
   

Unsere Landtagskandidaten 2021

Das Team Wolf & Hertlein

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

WebsoziInfo-News

17.07.2024 06:22 Rechtsextremes Magazin „Compact“: Wie Nancy Faeser das Verbot begründet
Das „Compact“-Magazin wurde verboten, weil es zentrale Werte der Verfassung bekämpfe, sagt Bundesinnenministerin Nancy Faeser. Die wichtigsten Fragen und Antworten. Den ganzen Beitrag von Christian Rath gibt es bei vorwärts.de

17.07.2024 06:12 Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab
Pauschalreisende, die bei FTI gebucht haben, können sich nun auf die Rückzahlung ihrer Vorauszahlungen verlassen. Der in der vergangenen Legislaturperiode auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion im Gesetz verankerte Reisesicherungsfonds zeigt ganz aktuell seine Wirkung. „Alle Zahlungen, die Kunden an den Veranstalter einer Pauschalreise leisten, müssen abgesichert werden. Dafür haben wir in der letzten Legislaturperiode den Deutschen… Fonds puffert Folgen von FTI-Insolvenz für Reisende ab weiterlesen

16.07.2024 06:15 Haushalt 2025
Das Soziale wird gestärkt Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Die Einigung legt die Basis dafür, dass die soziale, innere und äußere Sicherheit weiter gewährleistet werden kann. Die Regierungsspitzen der Ampel haben sich auf einen Haushalt für das Jahr 2025 geeinigt. Damit habe die Bundesregierung „in schwieriger… Haushalt 2025 weiterlesen

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden