Wie steht Altdorf zum Altdorfer Wald?

Veröffentlicht am 07.05.2020 in Gemeinderatsfraktion

Der Altdorfer Wald geht auch Weingarten an. Schließlich ist Weingarten mit seinem früheren Namen Altdorf namensgebend für dieses Waldgebiet, das bis an unsere Stadt heranreicht.

Seit einiger Zeit wird im Landkreis darüber diskutiert, ob der gesamte Altdorfer Wald als das zweitgrößte geschlossene Waldgebiet in Baden-Württemberg als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen werden soll. In den Gemeinden Baienfurt, Baindt, Bergatreute, Vogt und Wolfegg haben sich Verwaltung und Gemeinderat bereits mit diesem Thema befasst und sich aus guten Gründen mehrheitlich der Forderung angeschlossen. In weiteren Gemeinden, die zum Einzugsbereich des Altdorfer Waldes gehören, ist mit einer Befassung in den kommunalen Gremien zu rechnen. Eine Bürgerinitiative sammelt Unterschriften für dieses Anliegen und im Kreistag wird darüber beraten.

Da ist es erstaunlich, dass die Debatte bisher an Altdorf (Weingarten) vollkommen vorbeiläuft. Weder die Verwaltung noch der Gemeinderat haben sich bisher mit dem Thema befasst. Zuständig für die Einleitung eines Verfahrens, den Altdorfer Wald zum Landschaftsschutzgebiet zu erklären, ist der Landkreis als untere Naturschutzbehörde. Aber so wie die anderen Gemeinden sich dazu geäußert haben, würde es eine besondere Bedeutung haben, wenn auch Weingarten das Vorhaben unterstützen würde. Wir von der SPD-Fraktion unterstützen das Anliegen. Die genauen Grenzen und Inhalte einer solchen Inschutzstellung müssen natürlich noch konkretisiert werden.

Doris Spieß, Birgit Ewert, Udo Mann (aus Weingarten im Blick 12/2020)

 

Ortsverein bei Facebook


Besuchen Sie uns gerne auch auf Instagram unter dem Namen:spd_ov_weingarten  
   

Abgeordnete der SPD

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

WebsoziInfo-News

22.05.2020 06:10 Kommunaler Solidarpakt
Das öffentliche Leben findet dort statt, wo man zu Hause ist: in den Städten und Gemeinden. Mit guten Schulen und Kitas. Im Sportverein, dem Schwimmbad, der Bibliothek. Mit einem guten Angebot von Bussen und Bahnen – und von sozialen Einrichtungen. Die meisten öffentlichen Investitionen kommen aus den Kommunen. Wenn sie ausbleiben, sinkt ein Stück weit

19.05.2020 20:11 Katja Mast zu Mindestlohn Pflege / Grundrente
Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel Gerade die Corona-Krise macht deutlich, wie unverzichtbar der Mindestlohn ist – und warum der Tariflohn in der Pflege so wichtig ist. Katja Mast erklärt. „Corona macht deutlich: Leistungsträger sind nicht immer die mit Anzug und Krawatte, sondern die im Kittel. Wenn der

19.05.2020 20:10 Thomas Hitschler und Uli Grötsch zu Karlsruher Urteil zum BND-Gesetz
Das Parlament muss die Praxis des BND zügig auf verfassungskonforme Grundlage stellen. Die Kontrolle seiner Arbeit soll dabei weiter ausgebaut werden, fordern Uli Grötsch und Thomas Hitschler.  „Der Bundesnachrichtendienst braucht klare Regeln für seine Aufklärungstätigkeit im Ausland, wie das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts eindringlich deutlich macht. Die Entscheidung der Karlsruher Richter stellt einen klaren Auftrag an

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden