SPD Weingarten gegen Verkauf des Kornhauses

Veröffentlicht am 28.10.2019 in Ortsverein

Pressemitteilung

SPD Weingarten für alternative Nutzung des Kornhauses

Der Verkauf des Kornhauses ist hoffentlich vom Tisch und wird nicht weiter verfolgt. Mit Beifall und Genugtuung nahmen die Teilnehmer der jüngsten Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins diese Erklärung ihrer Vorsitzenden Doris Spieß auf, der bei der Neukonstituierung der SPD-Fraktion im Gemeinderat auch das Amt der Vorsitzenden übertragen wurde.

 

Dieser Plan steht im Zusammenhang mit dem Museumskonzept der Stadt. Ziel des Konzepts ist es, durch bauliche Konzentration der Museen und des Stadtarchivs im Areal des „Schlössle“ diese Einrichtungen publikumswirksamer zu präsentieren und effizienter zu verwalten. Dazu ist ein Neubau im Schlössle-Areal vorgesehen, der aus dem Erlös des Kornhauses mitfinanziert werden sollte. Auch soll eine zweckgebundene Erbschaft in die Finanzierung einfließen.

Der geplante Verkauf dieses stadtprägenden Baudenkmals stieß bei den Sozialdemokraten, aber auch in der Öffentlichkeit und schließlich im Gemeinderat auf Widerstand. Nunmehr arbeitet die Verwaltung an alternativen Nutzungskonzepten für das Gebäude. Aus dem Kreis der SPD-Mitglieder kam dazu auch ein Vorschlag, dass das Kornhaus – ähnlich wie das Humpis-Haus in Ravensburg - ehrenamtlich geführt wird.

 

Peter Didszun
(Pressereferent)

 

Ortsverein bei Facebook


Besuchen Sie uns gerne auch auf Instagram unter dem Namen:spd_ov_weingarten  
   

Abgeordnete der SPD

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

WebsoziInfo-News

19.02.2020 13:48 Rolf Mützenich zu Grundrente
Die Grundrente soll pünktlich und wie geplant zum 1. Januar 2021 in Kraft treten. Fraktionschef Rolf Mützenich freut sich, dass sich unsere Beharrlichkeit gelohnt hat. „Die Beharrlichkeit der SPD hat sich gelohnt. Die Grundrente ist endlich auf dem Weg. Wer Jahrzehnte für niedrigen Lohn gearbeitet hat, verdient im Alter ein ordentliches Auskommen. Die Grundrente ist

19.02.2020 13:20 Högl/Fechner zu Bekämpfung von Rechtsextremismus und Hasskriminalität
Hass und Hetze im Netz nehmen zu, gerade von Rechtsextremisten und oft gegen Frauen. Weil aus Worten oft Taten werden, werden wir mit dem Gesetz zur Bekämpfung des Rechtsextremismus und der Hasskriminalität weitere wirksame Maßnahmen ergreifen. Wir unterstützen den Gesetzesentwurf von Justizministerin Christine Lam-brecht, der heute im Kabinett verabschiedet wurde, ausdrücklich. „Alle Statistiken zeigen, dass

19.02.2020 12:47 Katja Mast zu Grundrente
Die Grundrente kommt. Fraktionsvizin Katja Mast spricht von einem sozialpolitischen Meilenstein. „Die Große Koalition ist politisch voll handlungsfähig. Das zeigt der heutige Kabinettsbeschluss zur Grundrente. Sie wird dieses Land verändern. Die Grundrente sorgt bei denjenigen für höhere Renten, die sie sehr dringend brauchen. Menschen, die ein Leben voller Arbeit mit kleinen Löhnen gelebt haben. Alle

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden