Gumpiger Donnerstag: OB-Absetzung bis Hemedglonkerumzug

Der Gumpige Donnerstag ist der größte Tag der Weingärtner Fasnet:
Er beginnt mit Schülerbefreiung und Rathaussturm, geht weiter mit Kinderumzug
und Narrenbaumaufstellen und endet noch lange nicht
mit dem Hemedglonkerumzug am Abend.

Steht am Gumpigen über ihrem Chef: Sekretärin Petra Huber (SZ)

 

Die Rathaus-Rocker Günter Staud, Wilfried Herne und Rainer Beck (von links)
versuchen mit lautstarker Musik den Sturm der Narren aufs Rathaus verhindern

 

Nun ist auch der Chef dabei: OB Markus Ewald hat sich mit Schlapphut
und Sonnenbrille verkleidet, um seiner Amtsenthebung zu entgehen.
links: Hauptamtsleiter Günter Staud; hinter dem OB: Wilfried Erne

 

Markus Ewald als Rockstar, umringt von kreischenden Groupies aus dem Rathaus.
Aber seine Macht musste er dann doch an die Narren abgeben.

 

Der Kinderumzug wird traditionell vom Büttel der Plätzlerzunft - begleitet von einem rot-weissen und einem weissen Plätzler - angeführt

 

kleine Clowns vom Kindergarten St. Konrad

 

vom Kindergarten Xaverius komme diese kleinen Hexen

 

und vom Kindergarten Eduard Mörike diese kleinen Scheichs

 

einzige Frauen-Schalmeiengruppe im Schussental:
die "Rhythmusstörer" aus Weingarten in neuem Gewand

 

Plätzler in Massen: hier rote Plätzler

 

sind heuer gerade sechzig Jahre alt geworden: die Schlösslesnarren der Plätzlerzunft

 

neben den roten und den weissen Plätzlern gibt es vor allem die Plätzler in Rot-Weiss, den Stadtfarben von Weingarten

 

schon beim Kinderumzug gibt es begeisterte Zuschauer

 

eine typische Kopfbedeckung der Weingartener Fasnetsnarren am Straßenrand

 

ein einsamer Narr beobachtet vom Basilikavorplatz aus das närrische Geschehen
auf dem Münsterplatz

 

immer mit dabei: die "Altdorfer Schalmeien" aus Weingarten

 
  • HINWEIS: In diesem Jahr wollen wir mit den folgenden drei Bildern einmal die Narrenfiguren der nach den "Plätzlern" zweitgrößten Weingartener Narrenzunft "Bockstall" besonders herausstellen:

Narrenverein Bockstall aus Weingarten

 

Narrenverein Bockstall aus Weingarten

 

Narrenverein Bockstall aus Weingarten

 

Zuschauer am Münsterplatz

 

für das Aufrichten des Narrenbaumes werden Zimmerleute gebraucht

 

die Zunfträte der Plätzlerzunft sind zufrieden mit der Arbeit der Zimmerleute

 

der Narrenbaum steht, nun tanzen auch die Lauratalgeister um den Baum

 

mit dem Weingartener Narrenlied endet das Fest auf dem Münsterplatz

 

nach Einbruch der Dunkelheit ziehen abenteuerliche Gestalten durch die Wilhelmstraße

 

neu in diesem Jahr beim Hemedglonkerumzug: diese originelle Laterne


ENDE der Bilder vom gumpigen Donnerstag, weiter gehts mit der Narrenverbrüderung am Samstag.

 

Ortsverein bei Facebook


Besuchen Sie uns gerne auch auf Instagram unter dem Namen:spd_ov_weingarten  
   

Abgeordnete der SPD

WebsoziInfo-News

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

21.05.2019 14:16 Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

Ein Service von websozis.info

Counter

Besucher:2763867
Heute:10
Online:1

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

WebsoziInfo-News

21.05.2019 14:18 Strache-Video zeigt: Rechtspopulisten sind Meister der Mauschelei
Für Carsten Schneider zeigen die Enthüllungen in Österreich nur die wahre Haltung der Rechtspopulisten zum Rechtsstaat. Auch in Deutschland habe die AfD endlich ihren eigenen Spendenskandal aufzuklären. „Statt diesen Ausverkauf des Rechtsstaates zu verurteilen, verharmlost die AfD den Vorgang. Jörg Meuthen bewertet das Verhalten des österreichischen Vize-Kanzlers als „singulären Fehltritt“ und kündigt auch für die Zukunft eine enge Zusammenarbeit mit

21.05.2019 14:16 Katja Mast zu Altmaier/EuGH-Urteil zu Arbeitszeiten
Eine Reanimation der Stechuhr ist nicht geplant Bundeswirtschaftsminister Altmaier will das EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung. prüfen. Für Katja Mast steht fest: Was im Sinne der Arbeitnehmer ist, sollte auch gesetzlich geregelt werden – ohne Rückkehr zur Stechuhr. „Es steht natürlich auch dem Bundeswirtschaftsminister frei, Urteile zu prüfen. Dennoch gehen wir davon aus, dass gesetzlich geregelt wird, was im

13.05.2019 09:33 Wir brauchen eine Pflegebürgerversicherung
Um den steigenden Kosten in der Pflegeversicherung zu begegnen, braucht Deutschland eine solidarisch finanzierte Bürgerversicherung, nicht mehr finanzielles Risiko, sagt die pflegepolitische Sprecherin der SPD-Fration. „Die wichtige Debatte über Verbesserungen für die Pflege wird immer stärker verbunden mit dem Ziel einer Pflegebürgerversicherung. Das hat die privaten Versicherer in helle Aufregung versetzt^, und prompt fordern sie mehr Kapitaldeckung.

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden