Gumpiger Donnerstag: OB-Absetzung bis Hemedglonkerumzug

Der Gumpige Donnerstag ist der größte Tag der Weingärtner Fasnet:
Er beginnt mit Schülerbefreiung und Rathaussturm, geht weiter mit Kinderumzug
und Narrenbaumaufstellen und endet noch lange nicht
mit dem Hemedglonkerumzug am Abend.

Steht am Gumpigen über ihrem Chef: Sekretärin Petra Huber (SZ)

 

Die Rathaus-Rocker Günter Staud, Wilfried Herne und Rainer Beck (von links)
versuchen mit lautstarker Musik den Sturm der Narren aufs Rathaus verhindern

 

Nun ist auch der Chef dabei: OB Markus Ewald hat sich mit Schlapphut
und Sonnenbrille verkleidet, um seiner Amtsenthebung zu entgehen.
links: Hauptamtsleiter Günter Staud; hinter dem OB: Wilfried Erne

 

Markus Ewald als Rockstar, umringt von kreischenden Groupies aus dem Rathaus.
Aber seine Macht musste er dann doch an die Narren abgeben.

 

Der Kinderumzug wird traditionell vom Büttel der Plätzlerzunft - begleitet von einem rot-weissen und einem weissen Plätzler - angeführt

 

kleine Clowns vom Kindergarten St. Konrad

 

vom Kindergarten Xaverius komme diese kleinen Hexen

 

und vom Kindergarten Eduard Mörike diese kleinen Scheichs

 

einzige Frauen-Schalmeiengruppe im Schussental:
die "Rhythmusstörer" aus Weingarten in neuem Gewand

 

Plätzler in Massen: hier rote Plätzler

 

sind heuer gerade sechzig Jahre alt geworden: die Schlösslesnarren der Plätzlerzunft

 

neben den roten und den weissen Plätzlern gibt es vor allem die Plätzler in Rot-Weiss, den Stadtfarben von Weingarten

 

schon beim Kinderumzug gibt es begeisterte Zuschauer

 

eine typische Kopfbedeckung der Weingartener Fasnetsnarren am Straßenrand

 

ein einsamer Narr beobachtet vom Basilikavorplatz aus das närrische Geschehen
auf dem Münsterplatz

 

immer mit dabei: die "Altdorfer Schalmeien" aus Weingarten

 
  • HINWEIS: In diesem Jahr wollen wir mit den folgenden drei Bildern einmal die Narrenfiguren der nach den "Plätzlern" zweitgrößten Weingartener Narrenzunft "Bockstall" besonders herausstellen:

Narrenverein Bockstall aus Weingarten

 

Narrenverein Bockstall aus Weingarten

 

Narrenverein Bockstall aus Weingarten

 

Zuschauer am Münsterplatz

 

für das Aufrichten des Narrenbaumes werden Zimmerleute gebraucht

 

die Zunfträte der Plätzlerzunft sind zufrieden mit der Arbeit der Zimmerleute

 

der Narrenbaum steht, nun tanzen auch die Lauratalgeister um den Baum

 

mit dem Weingartener Narrenlied endet das Fest auf dem Münsterplatz

 

nach Einbruch der Dunkelheit ziehen abenteuerliche Gestalten durch die Wilhelmstraße

 

neu in diesem Jahr beim Hemedglonkerumzug: diese originelle Laterne


ENDE der Bilder vom gumpigen Donnerstag, weiter gehts mit der Narrenverbrüderung am Samstag.

 

Ortsverein bei Facebook


Besuchen Sie uns gerne auch auf Instagram unter dem Namen:spd_ov_weingarten  
   

Abgeordnete der SPD

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

WebsoziInfo-News

27.03.2020 19:09 Düngeverordnung: Weniger Gülle – mehr Gewässerschutz
Heute hat der Bundesrat der notwendigen Reform der Düngeverordnung zugestimmt. Damit kommt die Mehrheit der Bundesländer einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs nach und stellt die Weichen für eine nachhaltige Versorgung mit sauberem Trinkwasser. „Es stand bis zuletzt Spitz auf Knopf, ob die Bundesländer den Mut für eine zukunftsweisende Agrarpolitik aufbringen. Deutschland wurde verklagt und verurteilt,

27.03.2020 19:08 Rentenkommission der Bundesregierung legt Abschlussbericht vor
Die Rentenkommission der Bundesregierung legt heute ihren Abschlussbericht vor. SPD-Fraktionsvizin Katja Mast, die in der Kommission die SPD vertrat, nimmt dazu Stellung. „Es ist ein Erfolg, dass wir uns auf gemeinsame Empfehlungen in der Kommission verlässlicher Generationenvertrag verständigt haben. Das Ziel der SPD, das gesetzliche System der Rentenversicherung und dadurch die Solidarität im Land zu stärken, haben wir erreicht.

27.03.2020 19:07 Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus halten an, um Leben zu retten
Wann haben die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus ein Ende? „Das wird mindestens noch ein paar Wochen anhalten.“, so SPD-Fraktionsvizin Bärbel Bas. Die Rettung von Leben hat Vorrang. „Wann wird alles wieder so, wie es mal war? Die Frage stellen wir uns alle – aber noch ist es zu früh, über ein Ende der Maßnahmen zu

Ein Service von websozis.info

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Alle Termine öffnen.

30.03.2020, 19:00 Uhr Dialogtour mit Andreas Stoch
Mehr Infos   Anmeldung

Alle Termine