Betriebsräteempfang der SPD Baden-Württemberg

Veröffentlicht am 05.09.2017 in Landespolitik

Auf dem Betriebs- und Personalräteempfang im Waldheim Heslach sprach die SPD-Landesvorsitzende Leni Breymaier vor über 100 Gästen über die Erfolge der SPD in den letzten Jahren – etwa beim Bildungszeitgesetz, dem Mindestlohn oder der abschlagsfreien Rente nach 45 Jahren.

„Ganz klar ist aber auch, dass viele Themen mit der CDU nicht umzusetzen waren“, so Breymaier. Das dringendste Anliegen der SPD-Chefin sind die Rücknahmen der beschlossenen Rentenkürzungen, die Stabilisierung des Rentenniveaus und die Einführung einer Solidarrente. „Es kann nicht sein, dass Menschen, die 35 Jahre gearbeitet haben, in die Grundsicherung fallen. Ebenso muss es unser Ziel sein, Selbstständige und Freiberuflerund langfristig alle Erwerbstätigen in die gesetzliche Rentenversicherung einzubeziehen. Und dafür steht die SPD. Wer Merkel wählt, wählt Rentenkürzunge!“

Martin Kunzmann, Vorsitzender des DGB in Baden-Württemberg, ging in seiner emotionsreichen Rede auf die Umbrüche in der Arbeitswelt ein: „Unser Anspruch muss sein, uns dem Wandel einer vernetzten und globalisierten Arbeitswelt zu stellen und dabei beharrlich auf mehr soziale Gerechtigkeit und Bildung zu drängen.“ Sorge mache ihm das Erstarken der Rechtpopulisten in Deutschland und Europa. „Ich bin fest überzeugt: Soziale Gerechtigkeit ist nicht mit populistischen Phrasen zu erreichen“, so Kunzmann. „Wir müssen für unsere Werte einstehen.“ 

In seinem Schlusswort rief der AfA-Landesvorsitzende Udo Lutz zur Mobilisierung für die Bundestagswahl auf. „Wir brauchen auch weiterhin eine starke SPD in Berlin. Und eines ist klar: Mit Leni Breymaier werden wir eine Garantin für die Rechte von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern im Deutschen Bundestag haben.“
 

 

Homepage SPD Baden-Württemberg

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Martin Schulz

Martin Schulz

Leni Breymaier

Leni Breymaier

Abgeordnete der SPD

WebsoziInfo-News

19.10.2017 19:21 Der schwarzen Ampel gehören drei Klientelparteien an
Carsten Schneider im Interview mit der WELT Carsten Schneider, Erster Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion, erwartet interessengeleitete Politik der Jamaikapartner. Seine Fraktion werde seriöse Oppositionsarbeit leisten – AfD und Linke sieht er im polemischen Überbietungswettbewerb. Das gesamte Interview auf spdfraktion.de

16.10.2017 21:42 Schulen verdienen Unterstützung in ihren Aufgaben
Der IQB-Bildungstrend bescheinigt negative Trends in der Kompetenz der Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Ein weiterer Appell an die Bundesregierung, die Länder in ihrer wichtigen Kernkompetenz – der Schulpolitik – zu unterstützen. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert: das Kooperationsverbot muss weg. „Der IQB-Bildungstrend 2016 hat erneut gezeigt, dass Geschlecht, soziale Herkunft und Zuwanderungshintergrund einen Einfluss

16.10.2017 21:40 Niedersachsen-Wahl 2017 „Fulminanter Erfolg“
Drei Wochen nach der Bundestagswahl hat die SPD die Landtagswahl in Niedersachsen spektakulär gewonnen. Die Sozialdemokratie unter Ministerpräsident Stephan Weil legt deutlich zu und wird erstmals seit 1998 wieder stärkste Kraft. Eine Fortsetzung von Rot-Grün ist aber nicht möglich. weiterlesen auf spd.de

Ein Service von websozis.info

Wer ist Online

Jetzt sind 1 User online

Banner

Jetzt Mitglied werden Online spenden Martin Schulz Leni Breymaier

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Martin Schulz

Martin Schulz

Leni Breymaier

Leni Breymaier
Besucher:2763867
Heute:41
Online:1

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden

Online spenden

Online spenden

Martin Schulz

Martin Schulz

Leni Breymaier

Leni Breymaier